Dr. med. univ. Christian Rauscher

Dr_Christian_Rausche_4802r
Meine Vita in Kürze

Geboren wurde ich am 15.7.1963 im malerischen Zell am See (Bundesland Salzburg) in Österreich und wuchs dort die ersten fünfzehn Jahre meines Lebens auf, wo meine Eltern ein Hotel mit einem Restaurant betrieben. Ende der 70er Jahre zogen meine Eltern nach Karlsruhe in Deutschland, um eine neue Existenz zu gründen. 

In Karlsruhe maturierte ich im Friedrich-List Wirtschaftsgymnasium. Anschliessend absolvierte ich ein halbjähriges Krankenpflege-praktikum und holte mein Latinum zur Erlangung der allgemeinen Hochschulreife nach. Nebenher verdiente ich mir Geld in einem Motorradhaus bis zu meinem Studium. Mein Faible zum Motorradfahren ist mir noch bis heute geblieben.

Motorradleidenschaft

Im Oktober 1988 immatrikulierte ich in die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck zum Studienfach Medizin. Nach wie vor bin ich sehr stolz darauf, dass ich in dieser sehr renommierten Universität studieren durfte.

studentenausweis_640

Meine Doktorarbeit befasste sich mit  dem Thema: „Langzeitergebnisse nach Rekanalisation chronischer Koronarverschlüsse mittels PTCA“.

Nach zwei Monaten Arbeit in einer internistisch-gastroenterologischen Praxis wechselte ich in das St. Vincentius-Klinikum Karlsruhe, wo ich meine erste Ausbildungszeit als Arzt im Fach Innere Medizin absolvierte. Etwa eineinhalb Jahre später erfolgte der Wechsel in die Gemeinschaftspraxis Dres. med. Dietsche – Innere Medizin und Allgemeinmedizin. Diese Stelle veränderte meine Zukunftsplanung grundlegend.

Bereits nach kurzer Zeit bereitete mir die Hausarztmedizin so viel Freude, dass ich entgegen meinen Plänen in der Klinik meinen berufliche Weg fortzusetzen, unbedingt Allgemeinmediziner werden wollte. In kaum einem anderen Bereich der Medizin ist man vertrauter mit den Patienten verbunden und arbeitet universeller und intensiver mit Menschen zusammen als in diesem.

1996 war es endlich soweit: Das Ende des Studiums und die Promotion zum „Dr. med. univ.“ mit baldiger Aufnahme der ärztlichen Tätigkeit.

Anschliessend setzte ich meine Ausbildung in der Praxis von Dr. Heger und Günther Geelhaar, die gefässchirurgisch und phlebologisch tätig waren und zeitgleich in orthopädisch ausgerichteten Arcus-Sportklinik fort. Die letzte Zeit meiner Ausbildung ist unfall- und viszeralchirurgisch ausgerichtet gewesen im Paracelsuskrankenhaus Karlsruhe unter Dr. Jürgen Bergschmidt und Dr. Karl Futterer.

Zum Ende des Jahres 2000 absolvierte ich meine Prüfung zum Facharzt für Allgemeinmedizin in Mannheim. Bis zur Praxisübernahme Mitte 2001 arbeitete ich als angestellter Facharzt in der allgemeinmedizinischen Praxis von Prof. Dr. med. Friedrich Trepel in Karlsruhe, die ich zum 1. August 2001 von ihm übernahm. Noch im selben Jahr bezog die Praxis neue Räume innerhalb des Stadtviertels.

Von 2001 – 2008 war ich in Karlsruhe allgemeinärztlich tätig. Über dies hinaus erhielten wir sowohl den Status als Lehrarztpraxis für Medizinstudenten der Universität Freiburg in Breisgau als auch die Weiterbildungsermächtigung für Assistenzärzte zur Allgemeinmedizin über einen Zeitraum von 18 Monaten

Über eine glückliche Fügung kam Frau Dr. Wencke Winand als bereits hervorragend ausgebildete Ärztin in meine Praxis, um ihre Zeit zur Fachärztin für Allgemeinmedizin ihr Ausbildung bei uns zu vollenden. Sie übernahm letztlich auch meine Praxis in Karlsruhe im Wissen, dass die Patienten bei ihr sich in medizinisch besten und fürsorglichen Händen befinden.

Im August 2008 übernahmen wir eine Landarztpraxis, die wir seitdem gemeinsam betreiben. Meine Gattin leitet die wirtschaftlichen Aspekte der Praxis, ich den medizinischen Teil.

Mitte August 2013 verlegten wir den Praxissitz in völlig neu gebaute Geschäftsräume in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof von Schmerikon.

Hier werden wir unsere Aufgabe der haus- und landärztlichen Grundversorgung in der Medizin langjährig weiterführen. Entsprechend der weiteren Praxisentwicklung planen wir ggf. mittelfristig ärztliche Kolleginnen und Kollegen zur allgemeinen Entlastung einzustellen. Seit Juni 2017 wurde unsere Praxis als GmbH umgewidmet, deren gleichwertige Gesellschafter meine Frau und ich nun sind.